PRINZIPIELL EKSTASEBEREIT

Die neue musikalisch-kabarettistische Revue

In ihrer neuen musikalisch-kabarettistischen Revue – ihrem fünften gemeinsamen Projekt – begeben sich Julia Schürer, Daniel Schnurrenberger und Matthias Fankhauser auf eine schwindelerregende Reise durch die Höhen und Tiefen der Liebe. In ihrem ekstatischen Taumel stolpern sie über musikalische Schätze von Georg Kreisler bis Hildegard Knef, von Cole Porter bis Freddy Mercury. Das Trio steht damit bereits zum fünften Mal mit einer gemeinsamen Kreation aus Musik und Wort auf der Bühne. Dabei lassen die drei die Grenzen der Disziplinen zunehmend verschwimmen: Die Sängerin spricht, der Pianist singt und der Schauspieler verstummt.


ACH, WIE MICH DAS AUFREGT!
Musikalisches Unheil von Georg Kreisler bis Vicky Leandros

Zum vierten Mal stehen die Sängerin Julia Schürer, der Pianist Daniel Schnurrenberger und der Schauspieler Matthias Fankhauser mit einer gemeinsamen Kreation aus Musik und Wort auf der Bühne. Dabei verschwimmen die Grenzen der Disziplinen: Die Sängerin spricht, der Pianist singt und der Schauspieler verstummt.


In der musikalisch-kabarettistischen Revue ACH, WIE MICH DAS AUFREGT! erforschen sie das Wesen des (Un-)Glücks und vermitteln es dem Publikum in zehn essenziellen Lektionen. Dass dabei die «Kunst des negativen Denkens» eine wesentliche Rolle spielt, beweisen auch die interpretierten musikalischen Perlen – unter anderem von Georg Kreisler, Friedrich Holländer, Mani Matter, den Prinzen, Vicky Leandros und Stromae.
Die Chansons dieser hochkarätigen Künstlerinnen und Künstler erzählen mit schwarzem Humor und unverwüstlicher Leichtigkeit von Hypochondrie, Kleptomanie und Xenophobie. Sogar Mord und Totschlag kleiden diese Kompositeure in hüftschwingende Melodien.


Texte aus der Gedankenwelt des deutschen Philosophen und Spezialisten für Lebenskunst Wilhelm Schmid bilden den schmalen Grat, auf dem die drei Glücksritter balancieren.


¡ AY, AMOR !

Lieder von De Falla, Delibes, Bizet, Ravel, Garcia Lorca, Montsalvatge – mit kulinarischen Antworten auf schwierige Lebensfragen

Lieder von De Falla, Delibes, Bizet, Ravel, Garcia Lorca, Montsalvatge – mit kulinarischen Antworten auf schwierige Lebensfragen aus der Feder von Héctor Abad.